Retuna – Einkaufszentrum für Second Hand in Schweden

Kannst du dir ein Einkaufzentrum vorstellen, in welchem nur Recycling-Produkte angeboten werden? Bis vor kurzem konnte ich das nicht.

Die Schweden sind bekannt dafür, dass sie sehr umweltbewusst sind. Es stimmt nicht immer, aber auf manchen Gebieten trifft es zu. Wenn es darum geht Ressourcen sparsam zu verwenden, sind die Schweden oft sehr erfinderisch. In Eskilstuna, eine Stadt ca. 115 km westlich von Stockholm, gibt es ein ganzes Einkaufzentrum für Secondhand-Artikel.

Das Einkaufszentrum

Im Einkaufszentrum gibt es verschiedene Läden für zum Beispiel Blumen, Kleider, Spielzeug, Computer und -Zubehör, Sportartikel, Baustoff und Möbel. Außer den Geschäften gibt es natürlich ein Restaurant mit Café. Hier kann man nach dem Bummel eine Pause machen und eine Kleinigkeit essen oder natürlich“ fika“. Die Gerichte werden hauptsächlich mit Bioprodukten aus regionalem Anbau oder Fairtrade-Produkten hergestellt und zum Fika bietet das Café selbstgebackene Spezialitäten an.

Werkstattkurse zum Thema „Design, Recycle, Reuse“ werden im Zentrum angeboten. Wer Zeit und Lust hat, kann bei einer Führung hinter den Kulissen, erfahren wie es hier gearbeitet wird.

Eine Hochschule für Design ist im Zentrum untergebracht. Hier lernen die Studenten wie man aus alten Gegenständen, Neue mit modernem Design machen kann. Einige der Meisterstücke werden in einer Galerie ausgestellt und können besichtigt werden.

Es gibt auch Tagungsräume, die man reservieren kann. Hier haben Firmen die Möglichkeit ihre eigenen Tagungen in Verbindung mit Aktivitäten zum Thema Nachhaltigkeit auszurichten.

Die angebotenen Produkte

Alles was angeboten wird, wurde bei der hauseigenen Sammelstelle abgegeben. Privatpersonen können hier alles, was sie nicht mehr brauchen, abgeben. Mitarbeiter prüfen was renoviert oder repariert werden kann. Diese Produkte werden an die entsprechenden Läden weitergegeben. Diese kümmern sich um die Wiederherstellung oder Upcycling der Sachen und bieten sie nachher zum Verkauf an.

Gegenstände von denen man weiß, dass man sie selbst nicht verwerten kann, werden an Schulen oder andere Institutionen verschenkt. Das was wirklich kein Mensch brauchen kann, wird an die nahe gelegene Wertstoffhof abgegeben und Teil des Recycling-Systems.

Die Idee

Die Idee für das Zentrum stammt von einer privaten Initiative, die den Politikern vor Ort vorgestellt wurde. Sie waren von der Idee so überzeugt dass sie in eine neue Shopping Mall investierten.Diese wurde im August 2015 feierlich eingeweit. Seitdem steigt der Umsatz und neue Geschäfte kommen hinzu. Inhaber des Einkaufszentrums ist eine Gesellschaft für Energie und Umwelt, welche der Gemeinde Eskilstuna gehört. Die Läden werden von einzelnen Personen betrieben und jeder Geschäftsinhaber ist selbst für die Wirtschaftlichkeit seines Ladens verantwortlich.

Wenn du in der Nähe bist, ist ein Besuch in diesem Einkaufszentrum sicherlich interessant. Vielleicht eine Geschäftsidee, die auch in Deutschland funktionieren würde?

Die Öffnungszeiten sind

Montag – Freitag 10:00 – 19:00 Uhr
Samstag – Sonntag 10:00 – 15:00 Uhr (Stand Jan. 2019)

Adresse Folkestaleden 5, 635 10 Eskilstuna

Hier bekommst du einen ersten Eindruck davon wie es in dem Einkaufszentrum aussieht.

CATEGORY: Reisen

Related items

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um das Nutzererlebnis der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu. Weitere Informationen findest du